Aussagen zum Erhalt des Hallenbades

Rainer Kirch hat  als Hauptschul-Lehrer in Münnerstadt 40 Jahre lang  Schwimmunterricht gegeben. Er betont: „Manchmal ist schwimmen zu können sogar wichtiger als Mathe-Kenntnisse. Viele Kinder fahren mit ihren Eltern in den Ferien ans Mittelmeer oder an die Nordsee, und dort ist es sehr wichtig, dass die Buben und Mädchen das können.

Heute haben noch 40 Prozent der Kinder und Jugendlichen Schwimm-Fähigkeiten. Früher konnten sich schon vor der Grundschule 80 Prozent über Wasser halten. In der 5. Klasse waren die wenigsten Nichtschwimmer.

Es ist eine Schande für die Stadt, die sich Schulstadt nennt, dass sie kein Angebot für das Schwimmen hat.

Wenn die Schüler eineinhalb Stunden lang nach Bad Neustadt ins Bad fahren, bleiben 15 Minuten fürs Schwimmen übrig. Das ist ein Witz. Wenn wir früher alle zwei Wochen im Münnerstädter Hallenbad zwei Unterrichtsstunden Sport-Schwimmen gemacht haben, waren die Schüler eine ganze Stunde im Wasser, dabei kam was raus. Wir brauchen das Schwimm-Angebot, denn wir haben Schüler von der Grundschule bis zum BBZ. Früher gab es für die ganz Kleinen sogar die Frühschwimmer-Kurse der Volkshochschule mit Gert Michel.

Nur wenn die Eltern Zeit und Geld haben, mit ihren Kindern in die Bäder nach Bad Kissingen oder Bad Neustadt zu fahren, können die dort vielleicht schwimmen lernen. Das ist auch so eine soziale Auslese, das ist schlimm.

Ich erinnere mich noch gerne daran, dass unsere Hauptschüler in früheren Jahren bei Schwimmwettbewerben den Bad Kissingern erhebliche Konkurrenz gemacht haben. Unsere Hauptschüler haben einen erheblichen Teil der Mannschaft der Wasserwacht gestellt“. 

Ingrid Mai und Conny (Konrad) Pretscher erinnern sich mit Wehmut an die Zeit, als das Hallenbad in Münnerstadt noch geöffnet war und treten deshalb dafür ein, dass es saniert wird: „Zum Schwimmen der Versehrtensportgruppe kamen immer mindestens 20 Frauen und Männer. Rudi Hampel und Erika Gering haben sehr erfolgreich die Wassergymnastik geleitet. Zwei Bahnen wurden für die Versehrten freigehalten und öfter schlossen sich auch Gäste vom Hubertushof an.

Bewegung und Sport im Wasser sind speziell für Senioren sehr gesund, denn das Wasser trägt und schont die Gelenke. Zum Versehrtenschwimmen im Münnerstädter Hallenbad kam zum Beispiel immer auch eine Frau, die 90 Jahre alt war.

Ein Hallenbad motiviert die Senioren, und nicht nur die, sich im Wasser zu bewegen.

Wenn das Hallenbad am Ort ist, dann können auch Frauen und Männer mit einem Rollator dort hingehen.  Ältere haben oft keinen Führerschein mehr. Dann können sie nur schwer und mit Hilfe anderer die Bäder in Bad Kissingen, Bad Neustadt oder Bad Königshofen besuchen.

Wir brauchen das Hallenbad auch für unsere Kinder und Jugendlichen, denn für sie wird in Münnerstadt ja kaum noch etwas geboten. Wir verstehen nicht, dass man fünf Kinder hat und da gegen das Hallenbad sein kann. Vergessen Sie nicht, das Museum kostet auch Geld.“

Roland Famulla, Facharzt für Allgemeinmedizin und Diabetologe betont: „Eine Investition ins Hallenbad ist eine Investition in die Gesundheit der Bevölkerung.

Gesundheit ist das höchste Gut. Sie erhält uns auch arbeitsfähig.

In unserer Schwerpunktpraxis für Diabetes sehe ich sehr deutlich die Probleme, wenn Leute keine Bewegung haben. Sitzen ist das neue Rauchen. Nach einer Untersuchung der Weltgesundheitsorganisation sind mindestens 150 Minuten Bewegung pro Woche nötig. 46 Prozent der Bevölkerung erreichen dieses Minimum aber nicht. Für eine Besserung der Gesundheit ist sogar das Doppelte nötig.

Viel Bewegung senkt das Risiko für Diabetes und Demenz-Erkrankungen und beugt Herzerkrankungen vor. Für Leute mit Übergewicht und Gelenkerkrankungen ist Schwimmen der ideale Sport.

Ich denke aber auch an die 500 Badetoten pro Jahr in Deutschland. 60 Prozent der Zehnjährigen können nicht sicher schwimmen. 25 Prozent der Grundschüler haben keinen Zugang zu einem Bad. Ein Schwimmbad ist ein idealer Platz für die Kinder, in dem sie sich austoben können.

Es gibt also sehr viele Gründe, unser Hallenbad zu erhalten“.